2019 12 03 Grafik LIS Deutsch

Produktvorstellung: Weiterentwicklung der Potenzialanalyse für Ladeinfrastruktur

Mit künstlicher Intelligenz einfach und gezielt zu den besten Standorten für Elektroladesäulen

In nächster Zeit stellen wir bereits etablierte und neue Produkte von Geospin vor. Wir erklären, warum sich Kunden, die beispielsweise interessiert an der Beschleunigung der Energiewende und neuen Innovationen sind, auf Geospins Analysen verlassen können und wie unsere Tools funktionieren. Dieses Mal in der Vorstellung:  Die Weiterentwicklung der Potenzialanalyse für Ladeinfrastruktur. In diesem Beitrag werden die folgenden Fragen geklärt: Wie wird die Potenzialanalyse für Ladeinfrastruktur im kommenden Jahr aussehen? Wer profitiert von ihr und wie funktioniert sie?

Elektromobilität rückt immer mehr in den Fokus der Verkehrsteilnehmenden

Damit Energieversorger von der Aufstellung von Ladesäulen profitieren, ist es essenziell, die besten und wirtschaftlichsten Ladestandorte zu kennen. Die Elektroladesäulen sollten eine möglichst hohe Auslastung erzielen und dort aufgestellt werden, wo sie von den NutzerInnen benötigt werden.

Profitieren Sie von modernsten Algorithmen und einer noch umfangreicheren Datenbasis

Die Potenzialanalyse für Ladeinfrastruktur gehört seit 2018 zum Portfolio von Geospin. Die Software von Geospin wertet über 800 Geodaten und historische Nutzungsdaten von Elektroladesäulen mit einem intelligenten Algorithmus aus. Seit der Etablierung der Analyse haben wir die Datenbasis stets erweitert. So fließen inzwischen neben zahlreichen geografischen Einflussdaten wie Parkplätze, Bevölkerungsdichte und KFZ-Daten inzwischen die historischen Nutzungsdaten von circa 6.000 Ladepunkten mit circa 1,4 Millionen Ladevorgängen in deutschen Städten sowie im ländlichen Raum in die Analyse ein. Die Kombination modernster Deep-Learning Methoden mit klassischen Ansätzen des maschinellen Lernens und einer umfangreichen Datenbasis ermöglichen die Ermittlung der Standorte, an denen eine besonders hohe Auslastung für Elektroladesäulen erwartet wird.

Die Prognoseergebnisse erhalten Sie demnächst in Form einer interaktiven Benutzeroberfläche

Bisher haben unsere Kunden die Analyseergebnissen inklusive der Standortempfehlungen in einem PDF-Report erhalten. In Zukunft werden die Auswertungen der Potenzialanalyse zu einer interaktiven Benutzeroberfläche mit relevanten Points of Interest verarbeitet. Energieversorger können sich so die erwartete Auslastung zukünftiger Elektroladesäulen in einzelnen Postleitzahl-Gebieten auf einer Heatmap anschauen.

Für wen ist die Ladepotenzialanalyse besonders gewinnbringend?

Für Organisationen, die die öffentliche Ladeinfrastruktur ausbauen und die Energiewende beschleunigen möchten, ist unsere Potenzialanalyse ein unentbehrliches Tool. Zu diesen Organisationen gehören Stadtwerke, Energieversorger, energiebewusste Stadtverwaltungen und Kommunen. Auch für die Anbieter halböffentlicher Ladeinfrastruktur ist unsere Potenzialanalyse ein nützliches Tool. So können beispielsweise Einzelhandelsketten herausfinden, an welchen ihrer Filialstandorte der größte Bedarf an Elektroladesäulen besteht.

2019-12-03 Grafik LIS deutsch

Blogartikel-de-Zahlen

Deshalb lohnt es sich für Sie, auf unsere Potenzialanalyse zu vertrauen
und unsere Expertise in Anspruch zu nehmen

  • unabhängige und objektive Analyse als Basis für Ihre Investitionsentscheidungen
  • frühzeitige Sicherung der attraktivsten Ladestandorte
  • Steigerung der Wirtschaftlichkeit Ihres Ladenetzes
  • Ausrichtung Ihres Ladenetzes an den Bedürfnissen Ihrer Kunden
  • Analysen auch in Regionen, Städten und Kommunen ohne Erfahrungswerte möglich
  • Ökonomische und ökologische Aufwertung des Areals

Die Analyse bringt „(…) Daten von Stadtwerken mit Expertise aus dem Bereich Big Data und Machine Learning zusammen, um komplexe Zusammenhänge aufzuarbeiten, die Entscheidungsfindung zu unterstützen und so die Energiewende zu beschleunigen.“
Eva-Maria Zauner, Innovation Thüga Aktiengesellschaft

„Die Potenzialanalyse für Ladeinfrastruktur liefert eine objektive Entscheidungsgrundlage für die Standortwahl von Elektroladesäulen. Wir als Energieversorger können die Elektroladesäulen somit dort bereitstellen, wo sie von den Nutzern benötigt werden.“
Benjamin Hintz, Produktverantwortlicher Elektromobilität, WEMAG

„Die Zusammenarbeit mit Geospin ist unkompliziert und schnell. Die Analyse trägt zu einer Beschleunigung unserer Prozesse bei.“
Jörg Fritz, Geschäftsführer Stadtwerke Homburg GmbH

Diese Partner und viele weitere vertrauen unserer Potenzialanalyse für Ladeinfrastruktur

2019-12 Logos Kunden LIS

 

Haben Sie noch Fragen? Ich freue mich über Ihre E-Mail an mrattay@geospin.de!

 

Quelle Zitat: Herrmann (2019): Machine Learning befeuert die Energiewende, in: Computerwoche, verfügbar unter: https://www.computerwoche.de/a/machine-learning-befeuert-die-energiewende,3547041 (29.11.2019).

___________________

Kontaktieren  & folgen Sie uns     

E-Mail